Home

Willkommen auf meiner Homepage, wo sich alles um außergewöhnliche und exotische Studienfächer dreht.

Ob Jura, Medizin oder Wirtschaftswissenschaften – die klassischen Studienfächer sind auf der ganzen Welt beliebt. Aber hast du schon mal daran gedacht, Parapsychologie oder Ethisches Hacking zu studieren?

Das sind nur zwei der Beispiele von vielen spannenden Kursen, die ich bei meinen Recherchen entdeckt habe. Ich selbst war auf der Suche nach einem Masterstudiengang, als ich dabei eine Menge außergewöhnliche Fächer gefunden habe. Das hat dazu geführt, dass ich dir auf meiner Homepage die fünf ungewöhnlichsten Fächer an internationalen Unis vorstellen möchte, die ich gefunden habe.

5. Puppentheater an der Royal Central School of Speech and Drama

In London hast du die einzigartige Möglichkeit einen Abschluss im Bereich Theater, im speziellen Puppenspiel, zu erlangen. Hier lernst du nicht nur, wie du selbst Puppen oder Marionetten entwirfst und herstellst, sondern auch, wie du professionell mit ihnen arbeitest. Dazu gehören auch Stimmübungen und die Arbeit an eigenen Programmen. Zur Seite stehen dir Unternehmen aus dem Bereich, Puppenspieler, Bauchredner und andere, die bereits beruflich in dieser Branche tätig, und lehren und beraten dich. So hast du schon während des Studiums die Chance ein Netzwerk zu knüpfen, um später tatsächlich in dieser Nische zu arbeiten, denn ich kann mir vorstellen, dass es gar nicht so leicht ist, als Puppenspieler Fuß zu fassen. Hier erlangst du jedoch einen guten Background, mit dem du dich von der Masse absetzen kannst.

4. Parapsychologie an der University of Edinburgh

Falls Ghostbusters zu deinen Lieblingsfilmen gehören sollte und du auch sonst sehr an übernatürlichen Phänomenen interessiert bist, käme der Studiengang der Parapsychologie in Edinburgh in Frage. Du kannst sogar einen Doktortitel in diesem Fach erwerben, in dem es unter anderem um die Geschichte von Paranormalität und Parapsychologie geht. Auch verschiedene Erlebnisberichte und Ansichten sind Thema der Kurse – wenn das mal nicht spannend klingt!

3. Erziehungswissenschaften (mit außergewöhnlichem Modul) an der Durham University

Na gut, Erziehungswissenschaften klingt im ersten Moment nicht sonderlich exotisch, doch in Durham gibt es im zweiten Semester ein Harry Potter-Modul! Zwar steht Quidditch leider nicht auf dem Lehrplan, doch es geht um die soziale, kulturelle und bildungswissenschaftliche Bedeutung der Buchreihe in unserer heutigen Gesellschaft und die Untersuchung ihrer internationalen Beliebtheit. Im Fokus einiger Kurse stehen z.B. die verschiedenen Häuser oder Charakterstudien und diverse Analysen.

2. Gambling und E-Sports an der University of Nevada

Wo sonst als in der Spielerstadt Las Vegas kannst du jetzt auch Kurse zum Thema E-Sports belegen. Die Universität von Nevada ist damit die allererste Hochschule überhaupt, die einen Kurs dieser Art anbietet. Wenn du also selbst leidenschaftlicher E-Sports Spieler bist, hast du die Chance, Vorreiter zu sein und dieses neue Themengebiet auch aus der Geschäftsperspektive zu betrachten und zu erfahren, was alles zu der Industrie gehört und dahintersteckt.

E-Sports ist ja ein ziemlich neues Phänomen, das allerdings rasant populär geworden ist und mittlerweile schon eine riesige Fangemeinde hat. Neben E-Sports ist es außerdem beliebt geworden, im Online oder mobiles Casino-Glücksspiel zu betreiben, also ein bisschen das Glück beim Zocken herauszufordern. Bei den Kursen in Las Vegas ist auch das ein Thema, denn beide Bereiche sind miteinander verknüpft.

Der E-Sports Kurs ist sehr praxisnah aufgebaut und klingt extrem aufregend, wenn du mich fragst. Regelmäßig besuchen Gastredner aus der Branche die Studenten, die verschiedene Themen beleuchten und damit tolle Einblicke bieten. Du lernst zum Beispiel etwas über neue Technologien, Spieleentwicklung und Zielgruppen-Strategien. Diskussionen und Streitfragen gehören auch dazu, zum Beispiel die Geschlechterkluft in den E-Sports und der Glücksspielindustrie im Allgemeinen. Im Fokus steht außerdem die Entwicklung eines Businessplans, um sich idealerweise damit in der Branche platzieren zu können. Das wäre doch ein echter Traum – direkt in Las Vegas seine Karriere in dem Sektor starten zu können!

Was mir gut gefällt ist, dass es keinen festgefahrenen Lehrplan gibt. Die Themen und Gastredner wechseln ständig und machen das Studium so individuell. Außerdem sitzt man – was die Praxisnähe betrifft – in Las Vegas schließlich direkt an der Quelle. Wo sonst könnte man die Fächer Gambling und E-Sports besser studieren als hier?

Ich habe herausgefunden, dass Besitzer von Casinos in der Stadt die Uni besucht haben und mit den Studenten diskutierten. Von so vielen direkten Einblicken kann man als Student ja nur profitieren. Leider habe ich jedoch nicht die Möglichkeit zum Studium nach Las Vegas zu fahren, weshalb ich besonders hellhörig geworden bin, als ich gelesen habe, dass die Kurse vielleicht irgendwann auch online zugänglich sind – und möglicherweise als Weiterbildung genutzt werden können, falls man schon in der Richtung tätig ist. Sollte dieses Fach also wirklich international online gehen, bin ich garantiert dabei, um mich zum Thema E-Sports fortzubilden und das Wissen entweder für meinen Beruf oder mein Hobby zu nutzen. Denn so einen ausgefallenen Studiengang darf man doch in keinem Fall links liegen lassen.

1. Ethisches Hacking an der University Abertay Dundee

Für Computer- und Technik-Nerds ist dieses Studienfach ein Traum, denn in Dundee lernen die Studenten, wie man Server knackt, Geheimcodes liest, Informationen beschafft und fremde Computersysteme unter seine Kontrolle bringt. Es stimmt wirklich, denn um illegale Hacker aufzuspüren und dingfest zu machen, muss es schließlich Leute geben, die dasselbe können. Hier werden Experten ausgebildet, die später – hoffentlich – dafür sorgen werden, dass bösartige Computerattacken erfolgreich gestoppt werden können.

Das waren fünf der ungewöhnlichsten Studienangebote, die ich bei meiner Recherche entdecken konnte. Da sind ein paar coole Themen bei, oder? Welches Fach würdest du davon am liebsten studieren, oder hast du noch einen anderen, verrückten Kurs gefunden, des es gibt? Schreib mir doch eine Nachricht im Kontaktbereich!